KINOJUWELEN: Le Louxor (F)

Im Jahr 1921 entschloss sich Henry Silberberg zum Abriss eines altbekannten Kaufhauses im 10. Pariser Arrondissement und errichtete an seiner statt einen Kinopalast im neo-ägyptischen Stil. Benannt wurde das Filmtheater nach der bekannten ägyptischen Stadt Luxor. Das von Henri-André Zipcy gestaltete Gebäude glänzte durch reiche Verzierungen und teure Materialien. Überall fanden sich ägyptische Allegorien, die teilweise bis heute erhalten sind, die Leinwand konnte mit Samtvorhängen in Blau, Schwarz und Rot verdeckt werden und die gepolsterten Sitze waren aus Mahagoni-Holz gefertigt. Am Boden des Kinosaals war ein dicker Teppich ausgelegt und die Balkone sowie die Kassettendecke waren aufwendig verziert. Insgesamt bot das Kino rund 1 090 Besuchern Platz.

Nachdem Silberberg noch im Eröffnungsjahr verstarb, wurde das Kino in weiterer Folge von seiner Witwe verwaltet, die 1922 Konkurs anmelden musste. Le Louxor wechselte in den kommenden Jahren öfter den Besitzer, wurde immer wieder renoviert und umgebaut und der neo-ägyptische wurde in einen neo-griechischen Stil umgewandelt. In den 1970er Jahren reagierte das Kino auf die neue Bevölkerungsstruktur im Bezirk und widmete sich vermehrt dem Bollywood-Film sowie Filmen aus dem arabischen Raum.

In den 80ern musste das Kino geschlossen werden, nachdem es in den letzten Jahren seines Bestehens bereits einen zwielichtigen Ruf genossen hatte und von Kleinkriminellen als Umschlagplatz missbraucht wurde. Nachdem sich zunächst ein günstiger Modeladen im geschichtsträchtigen Haus einquartierte, war eine Schwulen-Diskothek darin beheimatet. Doch keines der Unternehmen war von langer Dauer und das Haus sollte verkauft werden. Dies war mit diversen Schwierigkeiten und Verzögerungen verbunden, bis sich im Dezember 2001 die Action Barbès gründete, die für die Erhaltung des Gebäudes als Kino eintrat. In weiterer Folge entwickelte sich daraus die Bürgerinitiative Les amis de Louxor die seit 2007 die Interessen der Anwohner vertritt.

Dem Wunsch der BürgerInnen wurde Folge geleistet und im September 2010 wurde mit den Renovierungs- und Umbauarbeiten begonnen, unter der künstlerischen Leitung des Architekten Philippe Pumain. Dabei sollte vor allem im Hauptsaal und an der Fassade der originale ägyptische Stil revitalisiert werden. Am 17.April 2013 wurde das ehrwürdige Filmtheater schließlich mit dem Jacques Tati-Film Jour de Fete wieder eröffnet, in altem Glanz und mit insgesamt 3 Kinosälen. Das Hauptauditorium ist nach wie vor in Parkett und zwei Balkone aufgeteilt, wobei der hintere ober Bereich zu einer Bar umfunktioniert wurde. In diesem Saal werden nun vor allem Klassiker und Stummfilme gezeigt. Zusätzlich gibt es im Untergeschoss zwei kleine Kinosäle, einer ebenfalls ägyptisch gehalten und der andere sehr puristisch, mit indirekten Lichtleisten an den Seitenwänden . Das neue Le Louxor bietet nun insgesamt 556 Besuchern Platz.

Le Louxor Außenansicht © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72035

Le Louxor Außenansicht © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72035

Le Louxor Fassade mit Mosaiken © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72038

Le Louxor Fassade mit Mosaiken © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72038

Le Louxor Fassade mit Mosaiken und Verzierungen © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72040

Le Louxor Fassade mit Mosaiken und Verzierungen © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72040

Eingangsbereich bei Nacht © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72051

Eingangsbereich bei Nacht © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72051

Poster und Emblem im Eingangsbereich © Ken Roe,  http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72053

Poster und Emblem im Eingangsbereich © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72053

Hauptsaal des Le Louxor © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72064

Hauptsaal des Le Louxor © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72064

Hauptsaal mit Eröffnungsgästen © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72156

Hauptsaal mit Eröffnungsgästen © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72156

Verzierungen im Hauptsaal © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72164

Verzierungen im Hauptsaal © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72164

Verzierungen im Hauptsaal © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72166

Verzierungen im Hauptsaal © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72166

Kleiner ägyptischer Saal © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72182

Kleiner ägyptischer Saal © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72182

Kleiner Saal mit Lichtleisten © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72184

Kleiner Saal mit Lichtleisten © Ken Roe, http://cinematreasures.org/theaters/7521/photos/72184

Le Louxor Homepage 

Le Louxor Facebook 

Header: Le Louxor Außenansicht © http://images.nzz.ch/eos/v2/image/view/643/-/text/inset/1f3ceb69/1.18107651.1372432413.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s