KINOJUWELEN: Uptown Theatre (USA)

Das Filmtheater verdankt seinen Namen dem Bezirk in dem es in den 1920er Jahren errichtet wurde: Uptown Chicago. Designed wurde das Prunkstück von Rapp and Rapp im Auftrag der Kinobetreiber-Gruppe Balaban & Katz. Es war das größte Theater Chicagos mit einem Fassungsvermögen von 4381 Personen. Mit seinen 4300 m² Gesamtfläche ist es das größte Kino der USA.

Eröffnet wurde das Uptown Theatre am 18.August 1925 und als „An Acre of Seats in a Magic City“ bezeichnet. Begleitet wurde die Eröffnung von einer riesigen Parade und einer Tanzveranstaltung im Harmon´s Arcadia. Rund 12000 Leute standen an um Tickets für den ersten Einlass zu ergattern. Einige Damen kollabierten auf Grund der langen Wartezeit.

Das Kino hatte 130 Mitarbeiter, darunter ein 34 Mann starkes Orchester, eigene Feuerwehrleute, Hausmädchen und Haustechniker. Die Filme wurden stets von unterhaltsamen Shows begleitet, die thematisch an den voran gegangenen Film angepasst waren. Zusätzlich gab es auch Vaudeville-Shows. Die Shows wurden aufgrund der hohen Kosten nach einigen Jahren eingestellt. Filme wurden weiterhin bis in die 50er und 60er Jahre gezeigt. Die Fernsehshow Queen for a Day wurde vor Live-Publikum im Uptown Theatre aufgezeichnet. Ab Ende der 60er blieben immer mehr die Zuschauer aus, woraufhin man in den 1970ern auf Konzerte und Musikshows umsatteltete. The Grateful Dead traten hier einige Male auf. Das letzte Konzert bestritt die J. Geils Band.

Seit dem Winter 1981 ist das Filmtheater für das Kinopublikum geschlossen. Da die Besitzer nach der Schließung die Heizung abschalteten, platzte ein vereistes Wasserrohr und richtete großen Schaden im Theater an. Zusätzlich taten Plünderungen und Vandalismus dem ehrwürdigen Gebäude nichts Gutes. Das verlassene Gebäude und seine 5 Stockwerke hohe Lobby waren öfters Ort für Dreharbeiten wie z.B. für Backdraft, I Love Trouble und Transformers: Age of Extinction. Außerdem wurde die Hearts Party im Uptown Theatre abgehalten, die von der Gay Community der Stadt organisiert wurde und als Charity-Aktion zur Bekämpfung von AIDS diente.

Seit Jahren gibt es Pläne, das langsam verfallende Meisterwerk zu renovieren und wieder als Theater zu nutzen. Allerdings würde eine Generalsanierung laut Schätzungen rund 40 Millionen Dollar kosten. Die Bürgerinitiative Friends of the Uptown sammelt Unterschriften und versucht auf die kulturelle Wichtigkeit des Gebäudes aufmerksam zu machen. Der Dokumentarfilm Uptown: Portrait of a Palace aus dem Jahr 2006 beleuchtet die Geschichte des Filmtheaters, lässt ehemalige Mitarbeiter zu Wort kommen und zeigt die Schönheit, die es Wert wäre bewahrt zu werden. Wenn ihr euch mit eurer Stimme für die Erhaltung des Uptown Theatres einsetzen wollt, habt ihr hier die Möglichkeit dazu.

Uptown Theatre Homepage 

Uptown Theatre Facebook

Header: Auditorium des Uptown Theatre © http://www.urbanremainschicago.com/wordpress/wp-content/uploads/2014/01/Chic_uptown_theater1.jpg

2 Gedanken zu “KINOJUWELEN: Uptown Theatre (USA)

  1. Hallo,
    ich liebe alte Kino’s und es stimmt mich immer leicht traurig, mitansehen zu müssen, wie solch schöne Gebäude nicht mehr genutzt werden und zerfallen. Hoffentlich wird es irgendwann renoviert! 🙂
    Vielen Dank für den Beitrag!
    LG Melli

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s