KINOJUWELEN: Roxy Theatre (CAN)

Das Roxy Theatre wurde 1930 in Saskatoon, einer mittelgroßen Stadt in der kanadischen Provinz Saskatchewan erbaut. Zur damaligen Zeit lag es im Trend Gebäude im spanischen Kolonialstil zu erbauen. Diese hatten normalerweise eine mit Stuck verzierte, weiße Außenfassade. Das Roxy Theatre wurde stattdessen mit zweifarbigen Ziegelsteinen errichtet. Trotzdem lässt sich der Stil erkennen. Das Theater wurde designed von F.F. Maistre aus Winnipeg und erbaut von R.J. Arrand aus Saskatoon. Die Lobby war mit zwei Rampen ausgestattet die direkt zum Kinosaal führten, welcher über einen Orchestergraben für 15 bis 20 Musiker verfügte. Richtig spanisch wird es, wenn man besagten Kinosaal betritt. Die Wände sind geschmückt mit Fenstern, kleinen Balkonen und Türmen, so dass der Zuschauer den Eindruck gewinnt, in einem kleinen spanischen Dorf zu sitzen. Unterstützt wird dies noch durch die dunkelblaue, mit funkelnden Lichtern verzierte Deckenbemalung und eine Nebelmaschine, die auch noch Wolken auf den imaginären Nachthimmel zauberte.

Eröffnet wurde das entzückende Filmtheater am 29. August 1930 mit einem umfassenden Programm. Es wurden der Film Is Everybody Happy? aus 1929, der komödiantische Kurzfilm Sugar Plum Daddy und der Mickey Mouse-Cartoon Barnyard Battle gezeigt.

Eröffnungsprogramm des Roxy Theatre © rivest266, http://cinematreasures.org/theaters/14101/photos/95357

Eröffnungsprogramm des Roxy Theatre © rivest266, http://cinematreasures.org/theaters/14101/photos/95357

Die Tickets für Erwachsene kosteten 40 Cents, die für Kinder 25. Nicht nur die liebevoll gestaltete Innenarchitektur begeisterte, sondern auch eine der ersten Klimaanlagen über die das Roxy Theatre verfügte. Das Theater wurde durch Wasser gekühlt das aus einem unterirdischen Brunnen unter dem Gebäude nach oben gepumpt wurde.

Das Filmtheater überstand auch schwierige Zeiten unbeschadet. Nels Warner war lange Zeit Direktor des Kinos, bis er von Ken Bell abgelöst wurde. In seiner „Amtszeit“ von 1976 bis 1991 wurde das Filmtheater in Towne Theatre umbenannt. Auch nach dem Ende seiner Zeit als Direktor, blieb das Theater in Familienhänden und wurde von Jason Bell für 5 Jahre weiter geführt.

Ab Mitte der 90er erlebte auch das Roxy Theatre eine dunkle Zeit, wie sie fast jedes alte Filmtheater einmal durchmacht: von 1996 bis 2005 war das Kino geschlossen und verfiel langsam. Das Erdgeschoss war im Laufe der Jahre zweimal überflutet worden, das Dach wurde langsam undicht, der einst strahlende Deckenhimmel löste sich langsam ab und Schimmel machte sich im ganzen Haus breit.

Schließlich konnten Magic Lantern Theatres, eine erfolgreiche Kinobetreibergruppe und Tom Hutchinson das Theater vor dem Abriss und der Umwandlung in ein Parkhaus bewahren. Das Roxy Theatre konnte für für rund 1 Million Dollar renoviert und zu altem Glanz zurück geführt werden und ist damit das letzte erhaltene Theater West-Kanadas im spanischen Kolonialstil.

Heute fungiert das Roxy Theatre wieder als Kino, bietet aber auch Raum für Live-Auftritte, Veranstaltungen und sogar Hochzeiten. Außerdem ist es der perfekte Ort für die Veranstaltungsserie Silence is Golden, bei der Stummfilme zusammen mit Live-Orchestermusik präsentierte werden.

Wandmalerei auf dem Weg zu den Toiletten © https://c1.staticflickr.com/9/8030/8034195700_0651ff16f7_b.jpg

Wandmalerei auf dem Weg zu den Toiletten © https://c1.staticflickr.com/9/8030/8034195700_0651ff16f7_b.jpg

Blick auf das Auditorium und die Leinwand © http://tinyurl.com/pmpnvor

Blick auf das Auditorium und die Leinwand © http://tinyurl.com/pmpnvor

Roxy Theatre Homepage

Roxy Theatre Facebook 

Header: Fassade des Roxy Theatre bei Nacht © https://img.grouponcdn.com/deal/nbHXvSqFwApuKhMuNJyF/44-440×267/v1/t440x300.jpg

Ein Gedanke zu “KINOJUWELEN: Roxy Theatre (CAN)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s