KINOJUWELEN: Tivoli Theatre (USA)

Das Tivoli Theatre in Downers Grove, Illinois wurde am 25. Dezember 1928 eröffnet und war eines der ersten Filmtheater, die darauf ausgerichtet waren Tonfilme zu zeigen. Bis heute spielt die Qualität des Tones für das Theater eine große Rolle. Es verfügt über eine Dolby Digital Anlage und ein HPS4000 Sound System, das die akustische Kraft von 15 Orchestern hat.

Die Geschäftsmänner Gustave und George Bunge ließen das Tivoli Building im Zentrum der Stadt von den Architekten Van Gunten und Van Gunten of Chicago gestalten und vom Bauunternehmen J.T. Schless Company errichten. Neben dem Kino beherbergte das Gebäude ein Bowling-Center, einen Spielraum, Geschäfte, Büros und ein Hotel. Am Eröffnungstag standen rund 4000 Menschen Schlange um eine Eintrittskarte zu ergattern, die damals für Kinder 15 Cent und für Erwachsene 40 Cent kostete. Die Menschen waren begeistert von der Vitaphone-Tonanlage und lokale Zeitungen beschrieben das Kino gar als „Wonder Theatre of suburban Chicago“.

Das Interieur des Kinos war im französischen Renaissance-Stil gestaltet und in Rot und Gold gehalten. Das Auditorium bot 1390 Personen auf einer durchgehenden Ebene Platz. Die Sitze hatten eine Pferdehaar-Polsterung und für das Foyer, die Gänge und die Damen-Toilette wurden rund 1370 Meter Teppich verlegt. Bis 1930 verfügte das Auditorium zudem über eine beeindruckende Wurlitzer-Orgel. Die Bühne vor der Leinwand war zwar fast 6 Meter lang, jedoch nicht besonders tief, weshalb die Möglichkeiten sie zu bespielen begrenzt waren. Über eine Nutzung der Bühne in den Anfangstagen des Kinos ist leider nicht sehr viel bekannt. In den 50ern wurde sie unter anderem zur Präsentation neuer Haushaltsgeräte verwendet. Ebenfalls in den 1950er Jahren wurden die Sitze gegen neuere Modelle ausgetauscht und der Abstand zwischen den Reihen wurde erweitert, damit reduzierte sich zwar die Platzzahl auf 1012, das Kinoerlebnis wurde jedoch komfortabler.

1976 wurde das Kino von Willis Johnson gekauft, der eine großangelegte Renovierung des Gebäudes veranlasste. 1978 sprang die Kinogruppe, die das Tivoli geleast hatte unerwartet vom Vertrag ab und die Johnsons mussten es von nun an alleine weiter führen. Sie schafften es, das Kino mit moderner Technik auszustatten, ohne das es etwas von seinem alten stilvollen Charme verlor. 1980 wurde die Leinwand hinter den Proszenium-Bogen zurück versetzt, damit die davor befindliche Bühne vergrößert und für Veranstaltungen genutzt werden konnte. Eine Barton Orgel die ursprünglich im Rialto Theatre in Champaign, Illinois gestanden hatte, wurde im Auditorium installiert, sowie das zu Beginn erwähnte Sound System. Vier der noch original erhaltenen Umkleideräume unter der Bühne wurde 1991 renoviert und um eine große Garderobe erweitert in der sich große Gruppen vor ihrem Auftritt bereit machen können. Die Chicago Area Theatre Organ Enthusiasts, kurz CATOE ließen die Barton Orgel schließlich durch eine große Wurlitzer Orgel ersetzen, auf der seither regelmäßig Orgelkonzerte von eben jenem Verein gegeben werden. 1996 verbrachten die Maler Gary und Eric Reynolds acht Monate damit, die dekorativen Verzierungen im Auditorium neu zu bemalen und verwendeten für die Goldelemente eine spezielle Goldfarbe, von der 4 Liter 100 Dollar kosteten. Das neue Farbschema war nun eine Mischung aus Blautönen und Gold, die den alten Renaissance-Glanz des Kinos wieder aufleben lassen sollte.

2002 begann man mit einer zweiten ambitionierten Renovierungsphase. Man machte die Toiletten in der Lobby barrierefrei, goß einen neuen Betonboden und überzog diesen mit insgesamt rund 755 Metern neuem Teppichboden. Foyer und Lobby wurden modernisiert und die komplette Bestuhlung des Auditoriums wurde gegen moderne Sessel mit hochklappbaren Armlehnen und Becherhaltern ausgetauscht. 2003 konnte das frisch sanierte Kino seinen 75ten Geburtstag feiern. Damit ist es eines der am längsten laufenden Kinos in der Gegend um Chicago. Um seinem Ruf als Kino mit exzellentem Sound alle Ehre zu machen, wurde Mitte der 2000er Jahre ein neues Mischpult installiert. Zudem kann das Kino seit 2009 Filme in Digital 3D zeigen. 2010 wurden die Besitzer Shirley und Willis Johnson, die heute Besitzer der Classic Cinemas Kinokette sind, von der Downers Grove Area Chamber of Commerce and Industry mit dem Life Time Achievement Award ausgezeichnet.

Heute zeigt das Tivoli Theatre sieben Tage die Woche aktuelle Filme zu günstigen Eintrittspreisen und bietet an den Wochenenden und in den Schulferien Matineen an. Diverse Gruppen nutzen das Tivoli als ihre Hauptspielstätte, z.B. der West Towns Chorus und die After Hours Film Society, die jeden zweiten und vierten Montag im Monat einen ausländischen Film im Tivoli zeigt. Technisch betreut werden diese Veranstaltungen von der Tivoli Stage Crew, einem Team von freiwilligen Technikern, die dieses Kinojuwel gerne mit ihren Fähigkeiten unterstützen.

Hier könnt ihr einen virtuellen Rundgang durch das Kino machen!

Fassade und Eingang des Tivoli Theatre © http://farm3.static.flickr.com/2055/1520429589_2f71462174.jpg

Fassade und Eingang des Tivoli Theatre © http://farm3.static.flickr.com/2055/1520429589_2f71462174.jpg

Blick auf den Eingangsbereich © BWChicago, https://www.flickr.com/photos/bwchicago/1520412547/

Blick auf den Eingangsbereich © BWChicago, https://www.flickr.com/photos/bwchicago/1520412547/

Shirley und Willis Johnson mit ihrem Sohn Chris © http://www.classiccinemas.com/userimages/images/johnsons%20web.jpg

Shirley und Willis Johnson mit ihrem Sohn Chris © http://www.classiccinemas.com/userimages/images/johnsons%20web.jpg

Blick auf die Gänge vor dem Auditorium © BWChicago, https://www.flickr.com/photos/bwchicago/1520413471/

Blick auf die Gänge vor dem Auditorium © BWChicago, https://www.flickr.com/photos/bwchicago/1520413471/

Auditorium des Tivoli Theatre © https://www.pinterest.com/pin/408631366164593864/

Auditorium des Tivoli Theatre © https://www.pinterest.com/pin/408631366164593864/

Weiterer Blick auf Bühne und Leinwand © BWChicago, https://www.flickr.com/photos/bwchicago/1520416641/

Weiterer Blick auf Bühne und Leinwand © BWChicago, https://www.flickr.com/photos/bwchicago/1520416641/

Blick auf den Zuschauerraum und die Deckenverzierungen © BWChicago, https://www.flickr.com/photos/bwchicago/1520428049/

Blick auf den Zuschauerraum und die Deckenverzierungen © BWChicago, https://www.flickr.com/photos/bwchicago/1520428049/

Blick auf die Verzierungen des Auditoriums © BWChicago, https://www.flickr.com/photos/bwchicago/1521281150/

Blick auf die Verzierungen des Auditoriums © BWChicago, https://www.flickr.com/photos/bwchicago/1521281150/

Tivoli Theatre Homepage

Tivoli Theatre Facebook 

Header: Neonschild über dem Eingang zum Tivoli Theatre © BWChicago, https://www.flickr.com/photos/bwchicago/1520409851/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s