KINOJUWELEN: Strand Theatre & Capawock Theatre (USA)

Martha´s Vineyard ist eine rund 230 km² große Insel südlich von Cape Cod, Massachusetts, USA und ist nicht nur dafür bekannt, der Sommerurlaubsort der Familie Obama zu sein, sondern vor allem für seine wunderschöne Architektur.

StrandTheatre_MarthasVineyard01

Häuser auf Martha´s Vineyard © http://tinyurl.com/zuzocq5

Martha´s Vineyard ist ein beliebtes Reiseziel der besser verdienenden US-Amerikaner. So kann die Population von ca. 16 540 Einwohnern in den Sommermonaten, speziell rund um den Nationalfeiertag am 04. Juli schon einmal auf 100 000 ansteigen. Um den Touristen den Sommerurlaub zu versüßen, gibt es zahlreiche Veranstaltungen wie z.B. diverse Filmfestivals, aber auch der ganzjährige Bewohner will unterhalten werden. Hierfür stehen neben Theatern und Museen auch entzückende kleine Kinos bereit, von denen ich euch zwei genauer vorstellen möchte.

Strand Theatre

Eröffnet wurde das Kino bereits im Jahr 1915 von Michael Keegan, einem in Dublin geborenen Einwanderer, der in Edgartown auf Martha´s Vineyard als Stuckateur zu arbeiten begann und das Zukunftspotenzial des Kinos für sich entdeckte. Er kaufte Oddfellow Hall in der Stadt Oak Bluffs und wandelte diese in ein Filmtheater um, das er Strand Theatre nannte.

StrandTheatre_Fassade02_1922

Das Strand Theatre um 1922 © http://tinyurl.com/nut4q8y

Kurz vor der Großen Depression wurde das Strand, ebenso wie das heutige Island Theatre weiter verkauft. Neuer Inhaber war nun Alfred Hall, der die Umstellung auf den Tonfilm nicht verpassen wollte und deshalb 1929 Vitaphone Technologie einbauen ließ.

Anfang der 1930er Jahre entbrannte ein Streit rund um das Strand Theatre. Einige der Stammgäste des Kinos waren an Alfred Hall mit der Bitte herangetreten, auch am Sonntag Filme zu zeigen. Widerstand kam erwartungsgemäß von Seiten der Methodisten-Kirche, die es für unmoralisch hielt, am Tag des Herrn Unterhaltungstempel geöffnet zu halten. Schließlich einigte man sich im Juli 1932 mit dem Board of Selectman, dessen Vorsitzender praktischerweise Michael Keegan war, das Kino sonntags zu öffnen unter der Bedingung, dass 50% der Einnahmen der Unterstützung der Arbeitslosen in Oak Bluffs zu Gute kamen. Eine willkommene soziale Maßnahme angesichts der Tatsache, dass die Große Depression die Stadt hart getroffen hatte.

1939 wurde das Theater renoviert. Man verpasste ihm einen neuen Gipsputz, eine Markise und eine neue Lobby. Man verwendete die Farben Rot, Grün und Silber, um dem kleinen Theater einen eleganten Touch zu verleihen und stattete das Auditorium mit bequemen Ledersesseln sowie neuen Teppichböden aus. Zudem wurden das Belüftungssystem und die elektrischen Leitungen erneuert und die Bühne neu aufgebaut.

Bis 2011 wurde das Strand Theatre durchgehend als Filmtheater betrieben. Dann wurde es geschlossen, um großangelegte Renovierungsarbeiten durchführen zu können. Am 19. Juni diesen Jahres wurde es feierlich wieder eröffnet.

StrandTheatre_Fassade01

Heutige Fassade des Strand Theatre © http://tinyurl.com/nncsxr8

StrandTheatre_Foyer01

Foyer mit Bar und Kassa © http://tinyurl.com/oblxae9

StrandTheatre_Auditorium01

Auditorium des Strand Theatre © http://tinyurl.com/ok8gcw9

StrandTheatre_Auditorium02

Blick auf die Leinwand des Strand Theatre © http://tinyurl.com/nph2sj7

Capawock Theatre 

Das Capawock Theatre hat eine recht ähnliche Geschichte wie das Strand Theatre. In einer Ausgabe der Vineyard Gazette aus dem Jahr 1912 ist die Rede von einem neuen Unterhaltungstempel, der von der Firma Smith, Bodfish, Swift Co. errichtet wurde und das neue Glanzstück der Main Street von Oak Bluffs werden sollte. Im Januar 1913 stand fest, dass das Theater, das damals noch Vineyard Theatre hieß, im März 1913 fertig sein sollte, 320 Besuchern Platz bieten sollte, mit Heißluft geheizt und mit elektrischen Lichtern erleuchtet werden sollte. Das Theater war ausgerichtet auf Kino, kleine Aufführungen, Vorträge und Lesungen.

CapawockTheatre_Fassade02

Alte Aufnahme aus den frühen Jahren des Capawock Theatre © http://tinyurl.com/nhousal

In den 1920er Jahren mietete Michael J. Keegan (den Herren kennen wir ja bereits) das Vineyard Theatre und fungierte als dessen Manager, bis er ab 1931 Besitzer des Theaters wurde. Sein Besitz wehrte jedoch nur kurz, denn bereits im Juli 1932 erwarb ein ebenfalls alter Bekannter, Alfred Hall, der zu diesem Zeitpunkt Vertreter der Vineyard Theatres, Inc. war, das Vineyard Theatre. Von da an gehörten alle Filmtheater der Insel einer Firma. Keegan blieb weiterhin Manager der Vineyard Theatres, das kurze Zeit nach der Übernahme in Capawock Theatre umbenannt wurde. Der Name ist als Reminiszenz auf die Capawock Hall gedacht, die jahrelang Zentrum der kulturellen Aktivitäten der Stadt war.

Das Capawock Theatre konnte bis 2012 durchgehend als Kino betrieben werden. Dann rief der Geschäftsmann Mark Snider aus Edgartown zu einer Sammelaktion auf um unter dem Namen Martha´s Vinyard Theatre Foundation 1 Million Dollar zur Renovierung des Strand und des Capawock Theatres zusammenzubringen. Sein Plan sieht vor, beide Kinos für 10 Jahre zu mieten, während sich die Martha´s Vineyard Film Society um den täglichen Betrieb kümmert.

Wie bereits erwähnt, eröffnete das Strand Theatre im Juni 2015 wieder und auch das Capawock hat seit 05. Juni diesen Jahres seine Tore erneut für Filmbegeisterte geöffnet. Trotzdem werden für den Erhalt des Kinos weiterhin Spenden und Förderungen benötigt.

Wer sich selbst daran beteiligen möchte, kann dies hier tun.

CapawockTheatre_Fassade01

Eingang und Fassade des Capawock Theatre © http://tinyurl.com/ouldyp7

CapawockTheatre_Auditorium01

Auditorium des Capawock Theatre © http://tinyurl.com/q69l7z2

CapawockTheatre_Auditorium02

Blick auf den Eingang zum Kinosaal © http://tinyurl.com/q43kzwz

CapawockTheatre_Auditorium03

Lampen und Wanddekoration im Kinosaal © http://tinyurl.com/qbwmjwb

CapawockTheatre_Details01

Wandmalerei im Capawock Theatre © http://tinyurl.com/o3u7tm6

Martha´s Vineyard Theater Foundation Homepage 

Martha´s Vineyard Theater Foundation Facebook

Header: Aufnahmen des Strand und des Capawock Theatre © http://tinyurl.com/on4ttvp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s