KINOJUWELEN: Her Majesty´s Theatre (AUS)

Das Her Majesty´s Theatre in der australischen Stadt Ballarat wurde bereits im Jahre 1875 eröffnet, damals noch unter dem Namen „Academy of Music“, da der Begriff „Theater“ damals noch mit zwielichtigen Attributen behaftet war. Die Idee zu dem Bau hatte eine Gruppe von Einwohnern, die die Stadt mit einem weiteren eleganten Theater aufwerten wollte. Sie konnten die reiche Familie Clarke als Sponsoren des Projekts gewinnen und handelten einen Vertrag mit ihnen aus, wonach sie das Theater für 10% der Baukosten (rund 13 000 Pfund) zurück mieten würden. Die Clarkes beauftragten den Architekten George „Diamond“ Browne, der mit dem Bau sogar vor der Zeit fertig wurde. Das Theater wurde am 07. Juni 1875 mit der komischen Oper La Fille de Madame Angot eröffnet.

Bis zum Tod von Sir William Clarke im Jahr 1898 war die Academy of Music das Zentrum für performative Kunst in Ballarat. Obwohl sich das Theatre Royal gleich in der Nähe befand und ein noch älteres, beliebtes Theater war, konnte die Academy das ehrwürdige Haus mit seiner neueren Technik übertrumpfen. Nach dem Tod von Clarke übernahm ein lokales Konsortium das Gebäude und baute es zu dem eleganten Theater um, das man heut bewundern kann. Für den Umbau engagierte man den versierten Theater-Architekten William Pitt, der dem Auditorium zwei Balkonreihen bescherte und die Neukolorierung in Blau und Gold übernahm Interieur-Designer Hugh Paterson aus Melbourne. Paterson war auch für die Dekorationen und Wandmalereien im Auditorium verantwortlich. Hier wurden Komödie und Tragödie bildlich gegenüber gestellt, unter den allsehenden Augen von William Shakespeare. Leider wurden diese Malereien zerstört, als eine Verordnung der Regierung zum Feuerschutz 1907 dafür sorgte, dass einige Teile wie z.B. die Proszenium-Wand und die Kuppel ausgetauscht werden mussten.
Ab der Zeit des Ersten Weltkrieges wurde das Theater vermehrt für Filmvorführungen genutzt, nachdem 1916 über der Lobby ein Projektionsraum eingerichtet worden war und man sowohl ein Orchester als auch eine wertvolle Orgel zur Begleitung der Stummfilme zur Verfügung hatte. 1930 erhielt das Kino schließlich eine Soundanlage und konnte nun Tonfilme zeigen. Zwei Jahre zuvor war das Filmtheater, das mittlerweile schon „Her Majesty´s” hieß von der Kinogruppe Hoyts übernommen worden, bis es schließlich 1936 Teil der Ballarat Theatres und damit der Woodrow Distributing Company wurde, weshalb fortan ausschließlich MGM- und Paramount-Filme gezeigt wurden. Trotz der Nutzung als Kino präsentierte Her Majesty´s Theatre auch weiterhin Live-Performances. Diverse tourende Theatergruppen gastierten immer wieder in dem schönen Filmtheater. Während der 1940er und 50er Jahre waren die Pantomime-Vorführungen von Wavie Williams Pantomime Company besonders beliebt und sorgten regelmäßig für ein volles Haus.

Anfang der 60er hielt das Fernsehen Einzug in Ballarat und die Besitzer, die Kinogruppe Hoyt bot das Filmtheater zum Verkauf an. 1965 wurde es dann von der Royal South Street Society, eine gemeinnützige Organisation zur Unterstützung der Künste, die einen Präsentationsort für ihre jährliche Competition suchte. Die Gesellschaft erhielt vom Staat Zuschüsse um das Theater für ihre Zwecke umzubauen. Man benannte es in „The Memorial Theatre“ um, um Steuern zu sparen. Man richtete zusätzliche Garderoben unter der Bühne ein und installierte ein Podest für Juroren im vorderen Zuschauerbereich. Das Theater sollte von nun an als eine gemeinschaftliche Einrichtung geführt werden und wurde das neue Zuhause zahlreicher Wettbewerbe für neue künstlerische Talente. Es blieb aber weiterhin Bühne für tourende Theatergruppen.

1987 ging das Theater in den Besitz der Stadt Ballarat über, die Royal South Street Society konnte aber weiterhin zwischen August und November ihre Wettbewerbe im Theater abhalten. Die Stadt nahm mit finanzieller Unterstützung von Firmen und privaten Investoren eine großangelegte Renovierung vor. Das Theater wurde wieder in Her Majesty´s umbenannt und am 01. November 1990 wieder eröffnet. Heute ist Her Majesty´s Theatre nach wie vor ein Zentrum für performative Kunst, zeigt professionelle tourende Shows, aber auch lokale Produktionen, Schulkonzerte, Tanz- und Werbeshows und ist Veranstaltungsort von Konferenzen.

Her Majesty´s Theatre Homepage 

Her Majesty´s Theatre Facebook 

Header: Eingangsbereich des Theaters © https://static.squarespace.com/static/54a4e926e4b00f7c5fab04a4/54a4eb2fe4b0d2139ca5af79/54a4eb2fe4b0d2139ca5b125/1364615069953/1000w/PW_L7728-567.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s