KINOJUWELEN: 7th Street Theatre (USA)

Das 7th Street Theatre in Hoquiam wurde 1928 für 175.000 Dollar von Ed Dolan und Olaf T. Taylor erdacht und erbaut, verfügte über 1.022 Sitzplätze und war das erste Theater in Washington, das Tonfilme zeigen konnte. Im atmosphärischen Stil gestaltet, gibt es dem Zuschauer das Gefühl in einem spanischen Garten zu sitzen. Die Decke erinnert an den Abendhimmel inklusive funkelnden Sternen. Der Kino- und Theatersaal bietet eine perfekte Akustik und ist üppig mit Bögen, Mustern, Säulen und Pilastern geschmückt.

In den ersten Jahren nach seiner Eröffnung am 10. Juli 1928 fanden im 7th Street Theatre Konzerte, Vaudeville-Shows, Box- und Wrestlingkämpfe statt sowie alles andere was amüsiert. Für viele Jahre war das Filmtheater ein Unterhaltungstempel, bis der Einzug des Fernsehens dem Kino zunehmend Probleme machte und es 1957 geschlossen werden musste. Das alte Theater wurde nur für besondere Konzerte geöffnet und auch ein Wiederbelebungsversuch der Tochter des Theatergründers Ed Dolan scheiterte. 1975 plante das Hoquiam City Council den Kauf des Theaters, doch einige Mitglieder stimmten schlussendlich dagegen, da man befürchtete ein stark sanierungsbedürftiges Gebäude zu erwerben.

1976 kauften Robert und Cheryl Serredell das 7th Street Theatre und renovierten zuerst die Umkleideräume um dort einzuziehen, nachdem sie ihre Wohnung verkauft hatten um das nötige Geld zum Kauf des Theaters aufbringen zu können. Die beiden begannen neben ihren normalen Jobs das Filmtheater langsam aber stetig auf Vordermann zu bringen und organisierten Live-Performances und Filmvorführungen. Im Jahr 1986 spendete der Geschäftsmann Ed Bowers 103.000 Dollar an die Grays Harbor Community Concert Association, die nun in der Lage war das Theater zu kaufen und zusammen mit der Nonprofit-Organisation Friends of the 7th Street Theatre zu betreiben. Das Haus sollte zum originalen Glanz von 1928 zurückgeführt werden und schaffte es schließlich 1987 auf das National Register of Historic Places.

Durch großzügige Spenden war es in den 1990er Jahren möglich das Theater umfassend zu renovieren und zu modernisieren. Von barrierefreiem Zugang, einer zweiten Treppe zu den Umkleideräumen, neuem technischen Equipment bis hin zu einem zusätzlichen Parkplatz hinter dem Theater. Die Erneuerung der Teppichböden und der Umkleideräume war im Jahr 2000 abgeschlossen. 2002 schlossen sich die beiden Betreiber zu einem Konglomerat mit dem Namen 7th Street Theatre Association zusammen und kauften einen Filmprojektor, der es ermöglichte ab 2003 eine Classic Movie-Serie ins Leben zu rufen.

Anfang der 2000er Jahre wurden weitere größere Erneuerungen durchgeführt, so wurden z.B. neue Fenster eingesetzt, das Auditorium restauriert, eine aktuelle Sound-Anlage installiert und die Außenwände frisch gestrichen.

Heute zeigt das Theater Live-Shows, klassische Filme, bietet Theater-Camps für Kinder an und präsentiert Tanz- und Musikveranstaltungen.

7thStreetTheatre_Auditorium01

Blick auf die Bühne und Leinwand © Julie Rajcich, https://c2.staticflickr.com/6/5812/21310175421_ca4c6384f0_b.jpg

7th Street Theatre Homepage 

7th Street Theatre Facebook 

Header: Bühne & Leinwand des 7th Street Theatre © https://www.flickr.com/photos/7thstreettheatre/4103379094/in/album-72157629410725689/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s