KINOJUWELEN: Criterion Theatre (USA)

Das Criterion Theatre in Bar Harbour, Maine, USA wurde im Juni 1932 von George McKay erbaut und eröffnet. Seinem Entschluss ein Kino zu eröffnen ging eine nicht ganz so ruhmvolle Karriere voran. Jahre zuvor war er wegen Alkoholschmuggels verhaftet und inhaftiert worden. Als er aus dem Gefängnis kam, wollte er sein Leben legal bestreiten und beschloss unter dem Motto „Entweder groß oder gar nicht“ ein Filmtheater zu eröffnen. Innerhalb von sechs Monaten wurde das Kino im Art Deco-Stil erbaut, für die Innenarchitektur zeichnete D. H. Pickering verantwortlich. Bis heute ist beinahe alles im Theater, das Vaudeville-Shows und Filme zeigte, original erhalten oder zumindest nach alten Plänen neu rekonstruiert, so auch die Vorhänge, Sessel und die Halterungen der Lampen.

1968 kauften Betty „BJ“ Morison und ihr Mann das Criterion. Laut zahlreichen Überlieferungen von Stammgästen des Filmtheaters, führte Betty Morison ihr Haus mit eiserner Hand. So wurde bei ihr niemand Kaugummi kauend in den Kinosaal gelassen und musste diesen schon einmal beim Ticketabriss in die geöffnete Hand der Chefin spucken. So streng sie auch war, so sehr setzte sie sich für den Erhalt des alten Gebäudes ein, das bei der Übergabe an Michael Boland, Sam Hamill und Martin Sheridan im Jahr 2001 noch genau so aussah, wie bei seiner Eröffnung.

Die neuen Besitzer ließen die Teile des Kinos, die es am dringendsten notwendig hatten renovieren und brachten neben dem Kinobetrieb Live-Auftritte zurück. Konzerte, Theater-, Ballett-, Tanz- und Puppentheatervorstellungen stehen seither auch auf dem Spielplan. 2007 verkauften die Besitzer das Criterion Theatre an eine zu dem Zeitpunkt gut geförderte Nonprofit-Organisation, dem jedoch zunehmend die Geldgeber abhanden kamen und auf das Kino sah harten Zeiten entgegen. Michael Boland begab sich auf die Suche nach neuen Sponsoren, damit das Kino weiterhin für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Im Herbst 2014 hatte er endlich Glück: ein anonymer Spender stiftete 2 Millionen Dollar, die den schlussendlichen Kauf und dringende Restaurationsarbeiten ermöglichten.

Heute präsentiert das Criterion Theatre aktuelle Hollywood-Filme, Live-Shows, Konzerte und Kinderprogramm. Neben dem kulturellen Genuss gibt es eine große Auswahl an Bier, Wein, Paninis, Wraps, Burritos und die Klassiker: Popcorn, Softdrinks und Süßigkeiten.

CriterionTheatre_Eingang01Sue_Ann_Hodges

Die erleuchtete Markise des Criterion Theatre © Sue Ann Hodges, http://sueannehodges.com/blog/wp-content/uploads/2010/05/Hodges-_MG_00401.jpg

CriterionTheatre_Schilder01Sue_Ann_Hodges

Die ausgefallenen WC-Schilder des Theaters © Sue Ann Hodges, http://sueannehodges.com/blog/wp-content/uploads/2010/05/Hodges-Asticou-_MG_0081.jpg

Criterion Theatre Homepage

Criterion Theatre Facebook

Header: Eingang des Criterion Theatre © cinema15, http://photos.cinematreasures.org/production/photos/5006/1308357227/large.jpg?1308357227

 

2 Gedanken zu “KINOJUWELEN: Criterion Theatre (USA)

  1. „So wurde bei ihr niemand Kaugummi kauend in den Kinosaal gelassen“
    Ich wünschte sowas ähnliches würde es heute in Bezug auf Knistertüten, Kauweisen und Stimmfrequenzen geben…. Ein schönes Kino, vor allem die Deckenbeleuchtung!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s