KINOJUWELEN: Orpheum Theatre (USA)

Im Jahr 1923 wurde mit dem Bau des vierten und letzten Theaters der Orpheum Vaudeville Gruppe begonnen, das am 15. Februar 1926 als Orpheum Theatre in Los Angeles eröffnet wurde. Gestaltet von den bekannten Filmtheater-Architekt G. Albert Lansburgh und Robert Brown Young und ausgestattet mit einer Fassade im Beaux Arts-Stil sowie einer Mighty Wurlitzer-Orgel, die zwei Jahre nach der Eröffnung eingebaut wurde.

Über die Jahre fungierte das Theater nicht nur als Vaudeville-Bühne und als Kino sondern auch als Veranstaltungsort für Konzerte und war Bühne für Stars wie die Marx Brothers, Judy Garland, als sie noch unter dem Namen Frances „Baby“ Gumm mit ihrer Familie auftrat, Jazzmusiker wie Ella Fitzgerald oder Duke Ellington und später in den 60er Jahren Rock´n´Roll- und Soul-Größen wie Little Richard und Aretha Franklin.

1989 wurde das gesamte Gebäude für 3 Millionen Dollar restauriert, lief weitere 15 Jahre bis es Anfang der 2000er Jahre erneut geschlossen, renoviert und 2003 wieder eröffnet wurde. Heute finden im Orpheum Theatre vor allem Konzerte statt, das elegante Gebäude war aber auch schon Location für die Talentshows American Idol und America´s Got Talent und Drehort für Filme wie Transformers und Last Action Hero.

Orpheum Theatre Homepage 

Orpheum Theatre Facebook

Header: Der Eingang des Orpheum Theatre © https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/73/Los_angeles_orpheum_marquee.JPG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s