Filmstarts der Woche

BAYWATCH

Baywatch_JonBass,AlexandraDaddario,ZacEfron,DwayneJohnson,KellyRohrbach,IlfeneshHadera (c) Paramount Pictures France

Jon Bass, Alexandra Daddario, Zac Efron, Dwayne Johnson, Kelly Rohrbach und Ilfenesh Hadera in „Baywatch“ © Paramount Pictures France

Mitch Buchanan ist Rettungsschwimmer aus Leidenschaft. Dementsprechend wenig begeistert ist er, als ihm der junge Ex-Olympionike und Draufgänger Matt zur Seite gestellt wird, hat Mitch doch genug damit zu tun das organisierte Verbrechen in Form der Clubbesitzerin Victoria Leeds zu bekämpfen.

KINOSTART 01. Juni 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL Baywatch LAND USA LÄNGE 119 Minuten JAHR 2017 GENRE Komödie REGIE Seth Gordon DREHBUCH Damian Shannon, Mark Swift MUSIK Christopher Lennertz KAMERA Eric Steelberg SCHNITT Peter S. Elliot PRODUKTION Michael Berg, Beau Flynn, Tom Pollock, Ivan Reitman, Douglas Schwartz VERLEIH AUT Constantin Film DARSTELLER Dwayne Johnson, Zac Efron, Priyanka Chopra, Alexandra Daddario, Pamela Anderson, David Hasselhoff, u.a.

TRAILER

KRITIKEN & BEWERTUNGEN

Metacritic: 38/100

RottenTomatoes: 18/100

„Thank heaven for Dwayne Johnson, whose foot-wide smile will not be switched off, and who saves the life of the movie. Whether it deserves to be saved is another matter.“

Anthony Lane/New Yorker

„Unlike the setup, the story founders and cramps like a tourist who swam too soon after an all-you-can-eat buffet, which is pretty much the only thing the filmmakers don’t toss into the water by film’s end.“

Bob Mondello/NPR

„Not even Zac Efron’s abs can distract us from the fact that we are treading in shallow, shallow waters.“

Tufayel Ahmed/Newsweek

„The idea of lifeguards playing detective is so fundamentally ridiculous that making fun of it never gets old.“

David Edelstein/New York Magazine – Vulture

WENN DU STIRBST, ZIEHT DEIN GANZES LEBEN AN DIR VORBEI, SAGEN SIE

Wenn du stirbst_ZoeyDeutch (c) capelight pictures 2004-2017

Zoey Deutch in „Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“ © capelight pictures 2004-2017

Sam Kingston und ihre Freundinnen sind die coolen Kids der Highschool. Die heißesten Outfits, die attraktivsten Jungs, die legendärsten Parties und wer nicht in ihr Schema passt wird fertig gemacht. An einem Freitagabend haben die Mädels auf dem Heimweg von einer Party einen folgenschweren Unfall. Am nächsten Morgen erwacht Sam, doch es ist nicht Samstag sondern erneut Freitag…und das solange bis sie erkennt, was sich ändern muss, damit das Leben weiter geht.

KINOSTART 01. Juni 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL Before I Fall LAND USA LÄNGE 98 Minuten JAHR 2017 GENRE Drama/Mystery REGIE Ry Russo-Young DREHBUCH Maria Maggenti, nach dem gleichnamigen Roman von Lauren Oliver MUSIK Adam Taylor KAMERA Michael Filmognari SCHNITT Joe Landauer PRODUKTION Jonathan Shestack, Brian Robbins, Matt Kaplan VERLEIH AUT Polyfilm DARSTELLER Zoey Deutch, Halston Sage, Logan Miller, Kian Lawley, Jennifer Beals, Cynthy Wu, Medalion Rahimi, u.a.

TRAILER

KRITIKEN & BEWERTUNGEN

Metacritic: 58/100

RottenTomatoes: 66/100

„Director Ry Russo-Young seems genuinely interested in tapping into these characters and reminding us what fresh hell adolescence brings each day, but the material resists her.“

Rafer Guzman/Newsday

„There’s little that the director, Ry Russo-Young, can do with the material’s sentimental thinness, but she does something nonetheless …“

Richard Brody/New Yorker

„Being spineless is its own form of evil, yet Russo-Young makes Samantha such a languid, lovely waif that you forgive her as soon as she smiles.“

Amy Nicholson/MTV

„‚Before I Fall‘ would do better to understand its corrupted little angels before it tries to teach them something.“

David Berry/Globe and Mail

GESCHWISTER

Geschwister (c) Markus Mörth Film

Ada Condeescu und Abdulkadir Tuncer in „Geschwister“ © Markus Mörth Film

Die Geschwister Bebe und Mikhail flüchten aus Moldawien auf der Suche nach einer neuen Heimat und einer besseren Zukunft. Doch die Asylsuche ist beschwerlich und nervenzehrend und stellt die enge Verbindung der beiden auf eine harte Probe.

KINOSTART 02. Juni 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL Geschwister LAND Deutschland/Österreich LÄNGE 110 Minuten JAHR 2016 GENRE Drama REGIE Markus Mörth DREHBUCH Markus Mörth KAMERA Sorin Dorian Dragoi SCHNITT Julia Drack PRODUKTION Markus Mörth, Bruno Fritzsche VERLEIH AUT Cuemark Films DARSTELLER Ada Condeescu, Abdulkadir Tuncer, Mark Filatov, Ivan Shvedoff, Kathrin von Steinburg, u.a.

TRAILER

JEAN ZIEGLER – DER OPTIMISMUS DES WILLENS

JeanZiegler (c) W-film_Dreampixies

Jean Ziegler in der Doku „Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens“ © W-film/Dreampixies

Trotz seines Alters von 83 Jahren spricht Jean Ziegler bei Tagungen im Beratenden Ausschuss des Menschenrechtsrats, reist nach Kuba und arbeitet auf seiner alten Schreibmaschine an dem nächsten Buch. Nicolas Wadimoff begleitet den bekannten Globalisierungskritiker filmisch und bringt ihn dem Publikum auf einer sehr persönlichen Ebene näher, mit all seiner Energie, seinem Idealismus, seinem Wissen, aber auch seinen Widersprüchlichkeiten.

KINOSTART 02. Juni 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL Jean Ziegler, l’optimisme de la volonté LAND Schweiz/Frankreich LÄNGE 93 Minuten JAHR 2016 GENRE Dokumentation REGIE Nicolas Wadimoff DREHBUCH Emmanuel Gétaz, Nicolas Wadimoff MUSIK Bill Laswell KAMERA Camille Cottagnoud, Joseph Areddy SCHNITT Karine Sudan PRODUKTION Emmanuel Chaumet VERLEIH AUT Thimfilm DARSTELLER Jean Ziegler, Erica Ziegler, u.a.

TRAILER

KRITIKEN & BEWERTUNGEN

Moviepilot: 6,8/10

„Die kleine, bescheidene Dokumentation stellt anfangs den öffentlichen Jean Ziegler in den Vordergrund. Doch erst der Blick auf den Menschen hinter den Kulissen macht den Film interessant, der letztlich – bei aller Sympathie – im Kino wohl eher eine kleinere Fangemeinde ansprechen wird.“

Gaby Sikorski/Programmkino.de

Meine persönliche Kritik: 

Wadimoff zeichnet ein sehr persönliches Porträt, konzentriert sich eher auf die Gegenwart und gibt nur einen kurzen Überblick über das bewegte Leben des Jean Ziegler. Er zeigt den Globalisierungsgegner als diskussionsfreudigen, aber auch sturen und manchmal widersprüchlichen Menschen. Wie der Titel schon sagt, ist Ziegler trotz vieler ernüchternder Rückschläge auf seinem Weg optimistisch, dass das Gewissen siegen wird. Soviel Idealismus mit 83 Jahren ist bewunderswert…und ansteckend.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s