Filmstarts der Woche

INNEN LEBEN

Innen Leben_DiamandBouAbboud, Hiam Abbass (c) Weltkino Filmverleih

Hiam Abbass und Diamand Bou Abboud in „Innen Leben“ © Weltkino Filmverleih

Ein kammerspielartig inszenierter beklemmender Film über den Alltag im syrischen Bürgerkrieg. Eine Gruppe Hilfesuchender findet in der Wohnung der Familienmutter Oum Zuflucht vor dem kriegerischen Schrecken auf den Straßen von Damaskus. Doch der Schutz währt nicht lange.

KINOSTART 23. Juni 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL Insyriated LAND Belgien LÄNGE 168 Minuten JAHR 2017 GENRE Action/Abenteuer REGIE Philippe Van Leeuw DREHBUCH Philippe Van Leeuw KAMERA Virginie Surdej SCHNITT Gladys Joujou PRODUKTION Serge Zeitoun, Guillaume Malandrin VERLEIH AUT Filmladen DARSTELLER Hiam Abbass, Diamand Bou Abboud, Juliette Navis, Mohsen Abbas, Moustapha Al Kar, Alissar Kaghadou, Ninar Halabi, u.a.

TRAILER

KRITIKEN & BEWERTUNGEN

„‚Innen Leben‘ ist ein berührendes Drama über die wahren Opfer des Syrien-Kriegs: Die Zivilisten, die sich nach einem Leben in Frieden sehnen. Regisseur Philippe Van Leeuw zeigt nicht viel explizite Gewalt, und doch ist die Gewalt in jeder Sekunde dieses Films unübersehbar. Man bewundert die Filmfiguren für ihre Kraft, selbst in Momenten größter Not noch nach Auswegen zu suchen.“

Gunther Baumann/Filmclicks.at

„A tenacious mother in a Damascus apartment tries to keep her charges safe as rockets and thugs threaten violence in this well-intentioned but crudely melodramatic story.“

Jay Weissberg/Variety

„Gripping from start to finish.“

Deborah Young/Hollywood Reporter

„This tautly-constructed, intensely claustrophobic drama offers a sometimes nerve-shredding depiction of what happens when conflict impinges on domestic space.“

Jonathan Romney/Screen International

DU NEBEN MIR

DSC08396.dng

Amandla Stenberg in „Du neben mir“ © Warner Bros. Entertainment Inc._Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc._Doane Gregory

Aufgrund einer chronischen Krankheit hat die 18-jährige Maddy noch nie in ihrem Leben das Haus verlassen. Ihre Mutter und eine Krankenschwester sind die einzigen Vertrauten, bis der junge Olly nebenan einzieht. Was mit Textnachrichten mit Blick durch das Fenster zum Nachbarhaus beginnt, entspinnt sich langsam zu einem Verliebtsein. Doch soll sie tatsächlich ihr Leben riskieren um mit ihm zusammen zu sein?

KINOSTART 23. Juni 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL Everything, Everything LAND USA LÄNGE 96 Minuten JAHR 2017 GENRE Drama REGIE Stella Meghie DREHBUCH J. Mills Goodloe, nach einem Roman von Nicola Yoon MUSIK Ludwig Göransson KAMERA Igor Jadue-Lillo SCHNITT Nancy Richardson PRODUKTION Elysa Dutton, Leslie Morgenstein VERLEIH AUT Warner DARSTELLER Amandla Stenberg, Nick Robinson, Anika Noni Rose, Ana de la Reguera, Taylor Hickson, Dan Payne, Fiona Loewi, u.a.

TRAILER

KRITIKEN & BEWERTUNGEN

Metacritic: 52/100

RottenTomatoes: 48/100

„‚Everything, Everything‘ is not for everyone, but it will satisfy a certain subset of teenage girls who are compelled by watching fragile girls come-of-age with the help of a pretty boy.“

Jude Dry/indieWire

„Stenberg and Robinson are enormously appealing young actors, but charisma only goes so far in a story that manages to be, as directed by Stella Meghie, sterile and wildly far-fetched.“

Michael O’Sullivan/Washington Post

„Engrossing and not too sugar-sweet, Meghie’s movie is slightly paranoid, surprisingly fantastical and superb at translating the overwhelming stupor of first love with big, bold shots and a banging soundtrack.“

Julia Cooper/Globe and Mail

„‚The Fault in Our Stars‘ meets ‚Room‘ in ‚Everything, Everything‘ a confounding psychological drama masquerading as a cutesy teen love story.“

Adam Graham/Detroit News

TRANSFORMERS 5: THE LAST KNIGHT

null

Mark Wahlberg in „Transformers 5: The Last Knight“ © 2017 Hasbro. All Rights Reserved._Andrew Cooper

Der Krieg mit den Transformers hat tiefe Wunden in die menschliche Zivilisation gerissen. Cade Yaeger nimmt die Waise Izzy auf, die ihre Familie durch die Transformers verloren hat. In einer seiner schlimmsten Stunden bekommt er eine ungewöhnliche Einladung von einem mysteriösen britischen Wissenschaftler, der das Geheimnis, dass der Verbindung von Transformers und Menschen zugrunde liegt entschlüsselt zu haben scheint.

KINOSTART 22. Juni 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL Transformers: The Last Knight LAND USA LÄNGE 149 Minuten JAHR 2017 GENRE Action/Science Fiction REGIE Michael bay, Ken Nolan DREHBUCH Akiva Golsman, Art Marcum, Matt Holloway MUSIK Steve Jablonsky KAMERA Jonathan Sela SCHNITT Mark Sanger, Adam Gerstel, John Refoua PRODUKTION Don Murphy, Tom DeSanto, Lorenzo di Bonaventura, Ian Bryce VERLEIH AUT Constantin Film DARSTELLER Mark Wahlberg, Anthony Hopkins, Laura Haddock, Stanley Tucci, Josh Duhamel, Isabela Moner, Tyrese Gibson, u.a.

TRAILER

DIL LEYLA

Dil Leyla (c) Essence Film GmbH

Leyla Imret in „Dil Leyla“ © Essence Film GmbH

Eigentlich sollte die Dokumentation Dil Leyla ein Film über die jüngste Bürgermeisterin der Türkei, die Deutsch-Kurdin Leyla Imret werden. Doch die politischen Geschehnisse haben den Film zu einem fesselnden Stück hautnah eingefangener Zeitgeschichte gemacht, als türkische Soldaten in die sich langsam erholende osttürkische Stadt Cizre einmarschieren und Leyla in Gefahr schwebt festgenommen zu werden.

KINOSTART 23. Juni 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL Dil Leyla LAND Deutschland LÄNGE 71 Minuten JAHR 2016 GENRE Dokumentation REGIE Asli Özarslan DREHBUCH Asli Özarslan KAMERA Carina Neubohn SCHNITT Ana Branea PRODUKTION Sabrina Proske, Igor Dovgal VERLEIH AUT Filmdelights MIT Leyla Imret, u.a.

TRAILER

KRITIKEN & BEWERTUNGEN

„So lässt der Film die Zuschauer am Beispiel dieser jungen, idealistischen Frau die traurige Realität in Cizre sehr nah miterleben. Es wird spürbar, wie schwer es für die Kurden in der Türkei sein muss, an den Frieden und den Fortschritt zu glauben, wenn sich ihre Hoffnungen immer wieder so leicht zerschlagen.“

Bianka Piringer/Kino-Zeit

DER EFFEKT DES WASSERS

Der Effekt des Wassers_Florence Loiret-Caille, Samir Guesmi (c) Le Pacte

Florence Loiret-Caille und Samir Guesmi in „“Der Effekt des Wassers“ © Le Pacte

Als Kranfahrer Samir die schöne Agathe in einer Bar aus der Ferne von ihrer feurigen Seite kennen lernt ist er sofort hingerissen, aber auch eingeschüchtert. Als er heraus findet, dass sie Schwimmlehrerin ist, meldet er sich unter dem Vorwand Nichtschwimmer zu sein für Stunden an. Doch das falsche Spiel geht nicht lange gut.

KINOSTART 23. Juni 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL L’Effet aquatique LAND Frankreich/Island LÄNGE 83 Minuten JAHR 2015 GENRE Drama/Komödie REGIE Sólveig Anspach, Jean-Luc Gaget DREHBUCH Sólveig Anspach, Jean-Luc Gaget MUSIK Martin Wheeler KAMERA Isabelle Razavet SCHNITT Anne Riégel PRODUKTION Patrick Sobelman, Skuli Fr. Malmquist VERLEIH AUT Polyfilm DARSTELLER Samir Guesmi, Florence Loiret Caille, Didda Jónsdóttir, Philippe Rebbot, Esteban, Olivi Cote, Frosti Runólfsson, u.a.

TRAILER

KRITIKEN & BEWERTUNGEN

„Die Romanze über einen verliebten Franzosen, der einer Schwimmlehrerin bis nach Island nachreist, erweist sich mit ihrem lakonischem Humor und ihrem ästhetischen Feingefühl als aparter Ausreißer im Liebeskomödien-Einerlei.“

Birgit Roschy/epd-Film

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s