KINOJUWELEN: Kino Europa (HR)

Das Kino Europa in Zagreb wurde 1924/25 von der wohlhabenden und einflussreichen Familie Müller erbaut und von Architekt Srecko Florschütz entworfen. Ziel war es das beeindruckendste und schönste Kino der Stadt zu bauen. Offiziell eröffnet wurde das Kino Europa am 08. April 1925 mit Fritz Langs Film Die Nibelungen und dem kroatischen Film Dalmatia, Land of Sun.

Dem Gebäude liegt ein eisernes Gerüst zugrunde. Der nördliche Teil des Kinos beherbergt die Ticketschalter und zwei Warteräume, im südlichen Teil findet man das Auditorium und die Bühne. Im Eingangsbereich gab es eine Bar und in der Mitte der Warteräume stand ein üppig dekorierter Springbrunnen. Die Skulpturen in der Eingangshalle stammen vom Prager Künstler Vihra, der auch für die Dekorationen in den Wartezimmern und auf dem Balkon des Auditoriums verantwortlich zeichnete. Der Saal selbst ist 40 Meter lang, 14 Meter breit und 11,5 Meter hoch. Die Leinwand auf der Bühne ist von goldenen Blättern umrahmt, rechts und links halten rote Marmorsäulen die restliche Bühnenkonstruktion. Unter der Bühne befand sich ein Orchestergraben für bis zu 16 Musiker. Ursprünglich verfügte der Große Saal des Kinos über 1.100 Sitzplätze, heute sind es noch 500 und die Bühne mit der Kinoleinwand ist 15×2 Meter groß.

In den 1950er Jahren wurde ein Bürogebäude über dem Kino errichtet. In diesem Zusammenhang wurde der Eingang des Kinos zu seiner heutigen Erscheinung umgebaut. Zwischenzeitlich hieß das Kino Balkan-Palace und Balkan, bis es in den 1990ern wieder in Kino Europa zurück benannt wurde.

Seit 2008 ist das Kino Europa Heimat des Zagreb Film Festivals und seit 2013 wurde es zum Nationalen Kulturerbe erklärt. Heute verfügt das Kino über einen Großen Saal, den kleineren Müller Saal mit 41 Sitzplätzen, einen Buch- und Geschenkladen, eine Bar und auch das Büro des städtischen Filmfestivals ist im Kino beherbergt.

Kino Europa_Fassade 01 (c) Kino Europa

Die 50er Jahre-Fassade des Kino Europa © Kino Europa

Kino Europa_Café 01 (c) Kino Europa

Das Café mit angeschlossenem Buch- und Geschenkladen © Kino Europa

Kino Europa_Großer Saal 04 (c) Kino Europa

Der 11,5 Meter hohe Große Saal des Kino Europa © Kino Europa

Kino Europa_Großer Saal 03 (c) Kino Europa

Blick auf das Auditorium des Großen Saals mit 500 Sitzplätzen © Kino Europa

Kino Europa_Eingang Müller Saal 01 (c) Kino Europa

Der Eingang zum Müller Saal © Kino Europa

Kino Europa_Müller Saal (c) Kino Europa

Der Müller Saal mit 41 Sitzplätzen © Kino Europa

Kino Europa Homepage 

Kino Europa Facebook

Header: Blick auf die Leinwand im Großen Saal des Kino Europa © Kino Europa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s