Filmstarts der Woche

KINGSMAN – THE GOLDEN CIRCLE

Kingsman The Golden Circle_Taron Egerton (c) Twentieth Century Fox France

Taron Egerton in „Kingsman – The Golden Circle“ © Twentieth Century Fox France

Der ehemalige Problem-Teenager Eggsy hat sich zum Gentleman-Spion gemausert und muss zusammen mit seinem Kollegen Merlin erneut die Welt retten. Doch diesmal sehen sie sich einer starken Gegnerin gegenüber. Um Poppy und ihren zerstörerischen Plänen mit voller Kraft entgegen treten zu können holen sich die Kingsman Verstärkung bei ihrem amerikanischen Pendant, den Statesman.

KINOSTART 21. September 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL Kingsman: The Golden Circle LAND Großbritannien/USA LÄNGE 135 Minuten JAHR 2017 GENRE Action/Komödie REGIE Matthew Vaughn DREHBUCH Jane Goldman, Matthew Vaughn, nach dem Comic von Mark Millar und Dave Gibbons KAMERA George Richmond SCHNITT Eddie Hamilton PRODUKTION Adam Bohling, David Reid, Matthew Vaughn VERLEIH AUT Centfox DARSTELLER Taron Egerton, Channing Tatum, Jeff Bridges, Halle Berry, Mark Strong, Colin Firth, Pedro Pascal, u.a.

TRAILER

KRITIKEN & BEWERTUNGEN

Rotten Tomatoes: 52/100

Metacritic: 48/100

“ ‚Kingsman: The Golden Circle‘ ultimately delivers enough highlights along the way to merit the return engagement.“

Brian Lowry/CNN.com

“ ‚Golden Circle‘ is too scattered and way overstuffed.“

Johnny Oleksinski/New York Post

BAUMSCHLAGER

Baumschlager_Meyrav Feldman, Moran Rosenblatt, Thomas Stipsits, Sólveig Arnarsdóttir (c) Filmladen

Meyrav Feldman, Moran Rosenblatt, Thomas Stipsits und Sólveig Arnarsdóttir in „Baumschlager“ © Filmladen

Baumschlager ist ein österreichischer UNO-Offizier der dank Nahost-Frieden auf einmal seinen Job verliert und gleich zwei Geliebte in Israel und Jordanien zurück lassen. Doch kaum zu Hause bei seiner Ehefrau, wird er durch pikante Fotos erpresst in das ehemalige Kampfgebiet zurück zu kehren und in seiner unverdächtigen Uniform Drogen über die Grenze zu schmuggeln.

KINOSTART 22. September 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL Baumschlager LAND Israel/Österreich LÄNGE 102 Minuten JAHR 2016 GENRE Komödie REGIE Harald Sicheritz DREHBUCH Maayan Oz KAMERA Thomas Kürzl SCHNITT Paul-Michael Sedlacek PRODUKTION Danny Krausz, Tami Leon, Chilik Michaeli, Avraham Pirchi VERLEIH AUT Filmladen DARSTELLER Thomas Stipsits, Gerti Drassl, Meyrav Feldman, Moran Rosenblatt, Anatole Taubman, Sólveig Arnarsdóttir, Niko Koshet, u.a

TRAILER

KRITIKEN & BEWERTUNGEN

Meine Bewertung:

Harald Sicheritz präsentiert mit seinem neuen Film eine bitterböse Satire in der er sich nicht davor scheut, heiklen Themen mit einem tiefschwarzen, zuweilen sehr derben Humor entgegen zu treten. Die gekonnt verdrehte Geschichte, in der alle überzeichneten Figuren und abstrusen Handlungsstränge am Ende ein großes Ganzes ergeben und die beständig in einem hohen Tempo erzählt wird zeigt, dass es manchmal ausreicht die falschen Steine ins Rollen zu bringen um eine Lawine auszulösen.  Passend zur Handlung ist der Humor stellenweise sehr grenzwertig, aber alles in allem bietet Baumschlager eine erfrischend bissige Herangehensweise an ein ungewöhnliches Thema.

KÖRPER UND SEELE

Körper und Seele_Morcsányi Géza, Alexandra Borbély (c) Alamode Film

Géza Morcsányi , Alexandra Borbély in „Körper und Seele“ © Alamode Film

Mária ist sehr introvertiert und der Umgang mit anderen Menschen fällt ihr schwer. Einzig zu ihrem ebenfalls zurückhaltenden Chef Endre hat sie eine Verbindung, die sogar über den Alltag hinaus geht: beide haben denselben Traum in dem sie ein Reh bzw. ein Hirsch in einem Wald sind. Ildikó Enyedis ungewöhnliche und berührende Liebesgeschichte wurde in Berlin mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet.

KINOSTART 22. September 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL Teströl és Lélekröl LAND Ungarn LÄNGE 116 Minuten JAHR 2017 GENRE Drama REGIE Ildikó Enyedi DREHBUCH Ildikó Enyedi KAMERA Máté Herbai SCHNITT Károly Szalai PRODUKTION Ernö Mesterházy, Adrás Muhi, Mónika Mécs VERLEIH AUT Thimfilm DARSTELLER Géza Morcsányi, Alexandra Borbély, Zoltán Schneider, Ervin Nagy, Tamás Jordán, Zsuzsa Járó, Réka Tenki, u.a.

TRAILER

KRITIKEN & BEWERTUNGEN

Rotten Tomatoes: 93/100

Metacritic: 71/100

„Mad, singular and heart-stirring in a way that’s hard to comprehend.“

David Jenkins/Little White Lies

„Morcsányi endows his character with the sad, lived-in expression of a man resigned to his drab routine, but it’s breakout talent Borbély who truly emerges as the movie’s star.“

Eric Kohn/indieWire

SCHLOSS AUS GLAS

Schloss aus Glas_Naomi Watts, Woody Harrelson, Ella Anderson, Charlie Shotwell, Sadie Sink (c) Studiocanal GmbH_Jake Giles Netter

Naomi Watts, Woody Harrelson, Ella Anderson, Charlie Shotwell, Sadie Sink in „Schloss aus Glas“ © Studiocanal GmbH_Jake Giles Netter

Jeanette lebt in ärmlichen Verhältnissen auf. Zusammen mit ihren Geschwistern und ihren Eltern zieht sie oft um und muss mit dem nötigsten auskommen. Einzig die fantastischen Geschichten ihres Vaters machen ihr Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Doch die Beziehung zum alkoholkranken Vater ist auch schwierig. Als Erwachsene erinnert sich Jeanette an ihre Kindheit und reflektiert ihre Beziehung zu den Eltern.

KINOSTART 22. September 2017

CREDITS

ORIGINALTITEL The Glass Castle LAND USA LÄNGE 127 Minuten JAHR 2017 GENRE Drama/Biograohie REGIE Destin Daniel Cretton DREHBUCH Destin Daniel Cretton, Andrew Lanham, nach dem gleichnamigen Roman von Jeanette Walls KAMERA Brett Pawlak SCHNITT Nat Sanders PRODUKTION Ken Kao, Gil Netter VERLEIH AUT Constantin Film DARSTELLER Brie Larson, Woody Harrelson, Naomi Watts, Ella Anderson, Chandler Head, Max Greenfield, Josh Caras, u.a.

TRAILER

KRITIKEN & BEWERTUNGEN

Rotten Tomatoes: 48/100

Metacritic: 56/100

„There are heart-tugging moments in The Glass Castle, but Walls’s bestselling memoir needed to be roughed up and aired out. For it to match up to the book, the movie needed the glass to be smashed, not every shard treasured.“

Thelma Adams/New York Observer

„Due to the herculean task of adaptation, „The Glass Castle“ lacks the emotional potency of Cretton’s earlier work and the unflinching detail of Walls‘ memoir.“

Katie Walsh/Tribune News Service

 

Außerdem ab dieser Woche im Kino:

DAS LÖWENMÄDCHEN 

THE BOOK OF HENRY

LEANDERS LETZTE REISE

THE LEGO NINJAGO MOVIE

HEREINSPAZIERT!

DAS SYSTEM MILCH 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s