Feminism? Who you gonna call?

Morgen startet die Neuverfilmung von Ghostbusters in unseren Kinos. Im Vorfeld hat der Film mit Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Kate McKinnon und Leslie Jones in den Hauptrollen viel Wirbel ausgelöst. Wütende Kommentare zur weiblichen Besetzung in denen von FemiNazis und von Kindheitserinnerungen, die von wild gewordenen Frauenrechtlerinnen gestohlenen werden die Rede ist und bemängelt wird, dass die Hauptdarstellerinnen nicht attraktiv genug seien.

Man kann der Neuverfilmung eines modernen Filmklassikers kritisch gegenüber stehen, man kann sich fragen, ob es sinnvoll ist das gefühlte 5.000 Remake eines Films zu drehen und man kann sich auch fragen, ob es nicht schöner wäre, neue kraftvolle Frauenrollen zu entwickeln, anstatt alte Figurenideen mit Frauen zu besetzen. Das alles hätte man sachlich diskutieren und vor allem, den Filmstart abwarten und dann urteilen können. Denn meine Erfahrung sagt mir, das Trailer oft nicht sehr aussagekräftig sind. Aber nein. Die Art und Weise wie über Ghostbusters gesprochen, gestritten und diskutiert wurde zeigt einmal mehr, dass die Gleichberechtigung von Frauen noch lange nicht erreicht ist und man sich nicht auf dem bisher Erreichten ausruhen sollte. Wer sich einen kleinen Überblick über die dümmsten und ärgerlichsten Kommentare unter dem Trailer des Films auf YouTube verschaffen will, kann das hier tun.

Um dies nochmals klar zu stellen: es geht nicht darum Menschen anzugreifen, die vom Humor des Trailers enttäuscht waren oder aufgrund einer großen Begeisterung für das Original dem Remake sehr kritisch gegenüber stehen. Vielleicht wird mir der Film selbst nicht gefallen, was mich aber sicher am wenigsten stören wird ist die Tatsache, dass ein großer komödiantischer Blockbuster mit vier weiblichen Hauptrollen ausgestattet ist.

Mein wunderbarer Kollege Marco von Ma-Go Filmtipps und ich haben vor einiger Zeit ein Gespräch zum Thema Frauen und Frauenrollen im Film geführt und da es leider immer noch aktuell ist, möchten wir euch gerne nochmals (oder zum ersten Mal) dazu einladen, es durchzulesen und eure Meinung zu diesem Thema kundzutun.

Hier gehts zum Gespräch!

Wir freuen uns auf eine rege Diskussion 😉

Header: Die vier Leading Ladies im neuen Ghostbusters-Film © http://heroichollywood.com/28961-2/

2 Gedanken zu “Feminism? Who you gonna call?

  1. Ehrlich gesagt werde ich mir den Film nicht anschauen
    a) weil der Humor definitv nicht meiner ist (und in diesem Bereich ist es mir egal, wer wen spielt)
    b) die Rolle der Nostalgie spielt schon irgendwie mit, aber Feministinnen für einen schlechten Film verantwortlich zu machen finde ich irgendwie… ja dämlich? Ich meine, die haben das Drehbuch schließlich nicht geschrieben…

    Zumal das Drehbuch ja von Frauen stammt… was bei einem „feministischen“keinen Sinn ergebe… einfach weil es für mich null Klasse besitzt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s