KINOJUWELEN: Colosseum Kino (NOR)

Das Colosseum Kino ist eines der ältesten Kinos Norwegens. Es wurde von den Architekten Jacob Hansen und Gerhard Iversen erbaut und 1928 eröffnet. Markenzeichen des Kinos war die große Kuppel. Anfang der 1950er Jahre traten berühmte Musiker wir Louis Armstrong und Billie Holiday auf. 1954 wurde im Kino das Breitbildformat eingeführt, sechs Jahre später kam das Todd AO-System für 70 mm-Filme hinzu.

Während einer Probelaufvorführung des Films Meuterei auf der Bounty am 15. Februar 1960 entstand ein Brand. Die Feuerwehr hatte Sorge, die Kuppel könnte einstürzen, weshalb sie die Löscharbeiten nur auf Außen beschränkte. Das half jedoch nicht, es entstanden Risse in der Kuppel und sie stürzte ein. Im Juli 1963 beschlossen die norwegischen Verbände Kinostyret und Oslo formannskap kinosaken das Kinogebäude wieder aufzubauen. Gestaltet wurde der Neubau von der Firma Stensrud & Son und dem Architekten Sverre Fehn. Nachdem die ursprünglichen Pläne eine größere Kuppel mit Bronzelegierung zu bauen das Budget sprengten, wurde eine etwas kleinere Kuppel mit weißem Anstrich errichtet. Bei einer Sanierung einige Zeit später, wurde die Kuppel mit einer Gummiasphaltlösung beschichtet. Während der Bauarbeiten im November 1963 kam es zu einem neuerlichen Brand, der jedoch Gott sei Dank kaum Schaden anrichtete. Die Bauarbeiten waren im darauffolgenden Jahr fertiggestellt und ab 12. September 1964 war das Kino wieder geöffnet.

Neben dem Hauptsaal, der 978 Personen Platz bietet wurden am 01. August 1987 drei weitere kleinere Säle eröffnet, zehn Jahre später wurde das Colosseum Kino rundum saniert. 2003 kam das Kino für kurze Zeit in private Hand, bis es im darauffolgenden Jahr wieder vom Verband Oslo Kinematografer übernommen wurde.

ColosseumKino_Fassade02 (c) cinematreasures.org_Predator

Die Fassade des Colosseum Kinos © cinematreasures.org/Predator

ColosseumKino_GroßerSaal01 (c) Vimeo

Der große Saal des Kinos mit der charakteristischen Kuppel © Vimeo

Colosseum Cinema Homepage 

Colosseum Cinema Facebook

Header: Die erleuchtete Fassade des Colosseum Kinos © Ole Dyre Hesledalen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s